1
2
>>

21221_p.jpg 21220_p.jpg 21225_p.jpg 21223_p.jpg 21222_p.jpg 21224_p.jpg

An der Winde fixiert ist der Sklave den Girls ausgeliefert. Domi und Jane lassen mit größter Freude ihren Peitschen auf seine nackte Haut zischen, mit ihren Stiefeln treten sie in seine Eier und als Jane pinkeln muss entsorgt sie ihre gesamte Pisse in seinem Maul. Der Sklave muss brutal leiden und wagt sich nicht zu wiedersprechen als ihm Jane ihre gelbe Pisse einflößt.



20712_p.jpg 20715_p.jpg 20714_p.jpg 20713_p.jpg 20711_p.jpg 20710_p.jpg

Wie so oft benutze ich den alten Sklaven als Toilette, sein Maul ist groß genug um direkt meine ganze Ladung rein zu kacken. Nur die Pisse wird geschluckt, die dicken Stücken bleiben zunächst im Maul bis er den erlösenden Befehl bekommt und alles runter würgen darf. Seine Eier habe ich mir als Puschnig-Bälle geschnappt, während er noch den Boden reinigt quäle ich seine hässlichen Sklavenhoden, er soll schön leiden während meine Scheisse und Pisse seinen Rachen verätzen.



20298_p.jpg 20303_p.jpg 20299_p.jpg 20300_p.jpg 20301_p.jpg 20302_p.jpg

Ich habe ein Paar neue wunderbar fiese cbt Spielzeuge bekommen. Und das beste ist das mein Sklave noch Garnichts von seinem Glück weis. Aber zuerst pfeifen wir unsere lebendige Toilette heran weil wir wirklich dringend scheissen müssen. Der kleine Köter gibt sich alle Mühe die Scheisse von Lady Domi und mir sofort zu schlucken. Das hätte er sicher auch ohne unserer cbt Behandlung geschafft, aber es macht einfach zu großen Spaß ihm so richtig die Eier zu foltern. Da muss er eben durch und bekommt ein Spielzeug nach dem anderen zu spüren.



19773_p.jpg 19774_p.jpg 19775_p.jpg 19777_p.jpg 19772_p.jpg 19776_p.jpg

Zugegeben, ein Sklave der unter mir und Miss Jane liegt wenn wir mit unseren High Heels auf ihm rum trampeln hat eine Menge einzustecken, ich will aber das er das trotzdem ohne jedes Jammern und rumzappeln erträgt. Es wäre besser für ihm habe ich ihm vorweg angekündigt. Der Loser hat mir aber scheinbar nicht geglaubt und sich leicht bewegt während wir unsere High Hells in seinen Körper rammten. Als erste Konsequenz haben wir in sein dreckiges Sklavenmaul gepisst, dann waren seine Eier dran, etwas cbt macht immer Spaß *Smile* und zum Abschluss haben wir die Peitschen mit voller Wucht auf seinen jämmerlichen Körper zischen lassen. Er musste derweil den Boden von Pissresten und Spuckfitzen befreien. Was für ein Loser, dabei hätte er beim trampling nur still zu liegen brauchen, nun hat er die volle Packung bekommen.... selbst Schuld!



19727_p.jpg 19728_p.jpg 19726_p.jpg 19729_p.jpg 19725_p.jpg 19730_p.jpg

So richtig schön ausgeliefert gefallen mir diese Nutzviecher am besten, er kann seine kleinen Eier nicht beschützen wenn wir mit voller Wucht rein boxen und treten. Ha, was für ein Spaß ;). Nachdem der Loser sich die Eier hält und völlig fertig am Boden liegt pissen wir ihm ins Maul, er hat alles zu saufen und bekommt dabei noch ein Paar Hiebe in die Eier.



19425_p.jpg 19422_p.jpg 19423_p.jpg 19424_p.jpg 19426_p.jpg 19427_p.jpg

Miss Jane hat am Vortag einen Sklaven im Wald an einen Baum gefesselt, morgens schaut sie wie es ihm geht. Aber nicht ohne einen gemeinen Hintergedanken. Sie war noch nicht auf Toilette, sie will dem Sklaven in sein Maul scheissen. Das soll sein Frühstück sein sagt sie, der Sklave gehorcht und nimmt bereitwillig die warmen Würste in sich auf, dabei verschluckt er sich und spuckt Miss Jane an. Sie wird verdammt wütend auf ihm und tritt mit voller Wucht und ihren schwarzen Stiefeln auf den Sklaven ein. Auch ein Paar Tritte in die Eier muss er über sich ergehen lassen. Letztlich hat er aber brav die gesamte Scheisse aufgegessen.



19170_p.jpg 19172_p.jpg 19174_p.jpg 19175_p.jpg 19171_p.jpg 19173_p.jpg

Erst quälen, dann voll pissen hatte ich für meinen Sklaven angedacht. Und wo quält man ihm besonders gut? Natürlich an den Genitalien *Smile*. Mit Strom der wie Nadelstichen auf die Eichel einwirkt bringen wir den fixierten Loser zum jaulen, dann boxen und schlagen wir auf seine Eier. Was für ein Spaß, und unser Opfer findet diese XXX zum schreien. Dann pissen wir sein Maul mehrmals randvoll und er schluckt artig den gesamten Natursekt von mir und Miss Cherie. Weil es so lustig war geben wir ihm noch eine schmerzhafte ballbusting Zugabe. Ich nenne soetwas: Pissen mit Fun *Smile*.



18871_p.jpg 18873_p.jpg 18870_p.jpg 18875_p.jpg 18872_p.jpg 18869_p.jpg

Mein Nutzvieh sagt zwar das er trotz längerer Fütterungspause nicht hungrig ist, aber was frag ich dem überhaupt. Ich habe eine kleine Magenverstimmung und somit Durchfall! Das muss jetzt raus damit es mir besser geht. Also hat der sein Maul zu öffnen damit ich mich erleichtern kann. Sein zu kleines Maul reicht für die Menge dieses mal nicht aus, also scheisse ich sein Gesicht mit einen großen Haufen voll. Brav frisst der Loser restlos die gesamte scheisse und Rotze. Da die Masse so schön weich ist lasse ich ihm einen Teil durch seine Nase hoch ziehen, so wird er den Geruch erst mal nicht los und hat noch lange was von dieser vollwertigen Sklavenmahlzeit *lach*.



18584_p.jpg 18588_p.jpg 18583_p.jpg 18587_p.jpg 18585_p.jpg 18586_p.jpg

Dieses Video zeigt wie ich mit unsicheren Sklaven umgehe die zuvor noch nie als Toilette gedient haben. Wer zu mir kommt wird auch definitiv Scheisse fressen müssen, ohne wenn und aber! Ich liebe es zu sehen wie der Sklave mich anschaut wenn seine Zunge zum ersten mal den Geschmack von Scheisse wahrnimmt, wie er ängstlich angeekelt überlegt ob er das wirklich schlucken kann. Dann schaut er zu mir und bekommt gnadenlos den Befehl zu fressen, und zwar restlos den gesamten Haufen und sämtlichen Natursekt. Ich sage was er zu tun hat, was und wann er sprechen oder denken darf. Er muss verstehen das er in meinen Augen kaum etwas Wert ist, seine einzige Daseinsberechtigung besteht darin Scheisse zu fressen wann immer ich es verlange! Hier kannst du sehen wie shit egal mir der Loser ist, ich esse meinen Burger während ich sein Maul voll scheisse, er bekommt seine Packung Prügel, Ballbusting, Rotze und Pisse die sein jämmerliches Sklavenmaul ebenfalls zu schlucken hat und dann kann er wieder in sein Loch verschwinden bis ich oder eine meiner Ladys ihm wieder benutzen möchte.



18422_p.jpg 18426_p.jpg 18427_p.jpg 18428_p.jpg 18425_p.jpg 18424_p.jpg

Miss Jane und ich schauen uns das Maul eines Toilettensklaven genau an. Wir müssen beide dringend scheissen und wollen vorher sehen wie viel in seine Mundhöhle passt. Erst scheisse ich in sein Maul,anschließend pisst und kackt Misst Jane hinein. Bis auf das etwas Pisse auf den Boden gelangt ist hat dieses Klo besser gefressen als einige andere. Während sich Miss Jane erleichtert hat war mir langweilig weshalb ich mir seine Eier vorgenommen und gequält habe. Ja so Solls sein, er muss schlucken und dabei schöne Schmerzen erleiden *lach*.



18416_p.jpg 18414_p.jpg 18418_p.jpg 18417_p.jpg 18419_p.jpg 18415_p.jpg

Ein Sklave sagt von sich selbst er sei nur eine Toilette. Das wollten ich und Miss Cherie ausgiebig testen. Sie pisst erst eine große Ladung in sein Maul, dann scheist sie hinein. Er schluckt und bekommt von mir noch meinen herben Natursekt obendrauf. Ja so lobe ich mir den niederen Dienst eines Sklaven, er hat brav gut funktioniert und wird in meinen Sklavenstall aufgenommen.



18368_p.jpg 18365_p.jpg 18370_p.jpg 18369_p.jpg 18364_p.jpg 18367_p.jpg

Jeder muss irgendwie heißen, so nenne ich meinen neuen Sklaven seiner Bestimmung entsprechend einfach nur "Scheisshaus". Einweihen darf ihn heute Miss Jane, sie wartet schon auf mich und den neuen im Studio. Der Depp wird zuerst etwas gequält, dann hängt Miss Jane auch schon ihren Hintern über sein Schädel um gepflegt drauf zu scheissen. Es geht zwar etwas daneben, aber der erste Eindruck vom neuen Klo ist vielversprechend. Den Rest haben wir ihn in seinen Mund gestopft und unter Schmerzen zum schlucken gezwungen.



18235_p.jpg 18231_p.jpg 18232_p.jpg 18234_p.jpg 18233_p.jpg 18236_p.jpg

Miss Jane und ich genießen unseren Kaffee, während unser Sklave hinter Gitter sitzt und durstig zusehen muss. Seiner Bitte um etwas zu trinken sind wir aber gnädig nachgekommen. erst bekommt er etwas Rotze für seine trockene Zunge, anschließend darf er unsere herbe Pisse saufen die wir frisch in seinen Hundenapf abfüllen. Alles hat aber seien Preis, für unsere Güte lassen wir den Loser noch etwas leiden, seine Eier müssen einige Tritte und Faustschläge erleiden bis wir ihm wieder weg sperren.



17934_p.jpg 17930_p.jpg 17932_p.jpg 17931_p.jpg 17933_p.jpg 17929_p.jpg

Miss Cherie bringt ihre neue lebende Toilette mit in die Mädchenschule, was ihre Mitschülerinnen begeistert nutzen. Chantal muss dringend pinkeln und nutzt diese Gelegenheit um sich zu erleichtern. Der Sklave schluckt die gesamte Ladung restlos. Dann leert auch Miss Jane ihre Blase direkt über den aufnahmebereiten Sklavenschädel. Alle Girls quälen ihm währenddessen mit ihren High Heels, mit ein paar heftigen Tritten in seine Eier bedankt sich Lady Chantal bei der lebenden Toilette.



17255_p.jpg 17258_p.jpg 17327_p.jpg 17254_p.jpg 17257_p.jpg 17256_p.jpg

Heute muss einer meiner Sklaven mit in die Schule kommen. Zusammen mit drei weiteren Girls spielen wir mit ihm Flaschendrehen. Die Regeln: Jede Lady hält eine Gemeinheit für ihm bereit, dreht er auf Sweetbaby tritt sie ihm mit ihren Stiefeln in die Eier, bei Miss Cherrie bekommt er die Peitsche zu spüren, bei Miss Jane kommt er unter ihre Absätze und muss sich trampeln lassen, dreht er auf mich Folter ich seine Nippel. Schnell war zu merken das ihm Ballbusting am meisten Schmerzen bereitet. Pech für ihm das er mehrmals auf Sweetbaby dreht *lach*. Als Bestrafung für sein schlechtes mit spielen muss unser Opfer noch als Toilette her halten, Miss Jane musste gerade pinkeln und benutzte einfach sein Maul. Letztlich hat es uns so großen Spaß gemacht das wir dieses Spiel bestimmt bald wiederholen.



17165_p.jpg 17168_p.jpg 17170_p.jpg 17166_p.jpg 17167_p.jpg 17169_p.jpg

Einer meiner Schleckschweinchen brauch es mal wieder ein bisschen härter,nicht nur was seine Ausbildung zum Schluck und Schleckschweinchen betrifft,sondern auch in der Erweiterung seiner Grenzerfahrung im Bereich der Schmerzen durch seine Herrin! Dazu lasse ich das kleine Dreckstück schön einen Gummischwanz blasen wärend ich seinen Arsch mit verschieden Peitschen aus meiner Sammlung bearbeite! Nachdem er willig ist alles zu tun und ihm der Sabber aus seinem Sklavenmaul läuft Scheisse ich ihm eine gute Portion in einen Hundenapf und stelle sie ihm zum fressen vor seinen Drecksschädel! Beim fressen hat er so seine schwierigkeiten alles aus dem Napf zu schlecken,also verdünne ich ihm die Scheisse mit ordentlich viel Pisse,die durch einen Trichter schön warm und frisch in seinen Napf läuft! Schon schlürft meine kleine Sau genüsslich und ich bearbeite weiter seinen Kadaver mit schlägen und tritten wärend er bemüht ist alles mit seinem Maul zu reinigen! Da ich ja eine nette Lady bin helfe ich ihm und fülle den rest der scat and pee Brühe in den Trichter und lasse ihn alles schön aussaugen durch den angebrachten Schlauch! Zum Abschied gebe ich ihm den Auftrag den Hundenapf blitz blank zu lecken mit seiner Sklavenzunge,ich hoffe für ihn das er diese Aufgabe erledigt hat wenn ich zurück komme!



17131_p.jpg 17132_p.jpg 17133_p.jpg 17130_p.jpg 17135_p.jpg 17134_p.jpg

Ein Sklave aus Irland hat sich bei mir Beworben und wollte durch meine strenge Hand über seine Grenzen gebracht werden! Aber was er dann erlebte hat er sich in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt! Anfangs war er recht standhaft,aber nach und nach arbeitete ich mich duch meine Peitschensammlung und kam dann schnell an seine Grenzen des schmerzes! Jetzt fing das geile Spiel erst richtig an für mich,gnadenlos bekam er einen Hieb nach dem anderen! Ich ließ mienen Neigungen freien lauf und ließ mein geliebtes Handwerkzeug auf seinem Sklavenkörper tanzen! Nach hunderten von harten Hieben machte ich ihn vom Kreuz ab,aber damit war er noch lange nicht erlöst! Ich befahl ihm sich auf alle viere zu begeben und fing an mit harten tritten sein Schwanz und seine Eier zu bearbeiten,das gab ihm den rest! Danach war er gefügig gemacht und bereit alles zu tun,ich befahl ihm sich hin zu legen,Kackte und Pisste ihn in sein großes Sklavenmaul und zwang ihn restlos alles zu Schlucken und den Boden ordentlich zu reinigen! Unter weiteren harten schlägen,tritten und anderen extremen Behandlungen erfüllte er diese Aufgabe zu meiner Zufriedenheit! Wunderbar,das ganze sollten wir bald wiederholen,soviel Spaß hat die Lady Chantal doch gerne,lach! (Achtung:Das ist die Vollversion,die Teilversion ohne scat and pee Teil ist der Film auf der www.dangerous-girls.com erhältlich!)



17085_p.jpg 17084_p.jpg 17081_p.jpg 17086_p.jpg 17083_p.jpg 17082_p.jpg

Vor zwei Wochen schaute ich das letzte mal nach dem Baufortschritt meines neuen Studios,also war es an der Zeit die Abnahme durch zu führen,denn der Tag des von mir gesetzten Termines war heute! Voller Erwartungen kam ich in meinen neuen Räumen der Schmerzen und der Lust an und mußte feststellen das das faule Sklavenstück nicht fertig war mit den von mir aufgetragenen arbeiten! Dann setzte er der ganzen sache noch die Krönung auf in dem er so dreist war um mich an zu bettel! Herrin hast du ein wenig Geld für mich,damit ich mir was zu essen kaufen kann,ich habe Hunger sagte er! Kein problem,ich gab ihm was zu fressen,und zwar genau das was er für diese Leistung verdient hat,ich befahl ihm sich aus zu ziehen,denn Sklaven haben Nackt zu sein,danach ließ ich ihn in den Raum der Bestrafung kriechen und füllte ihn mit einer ordentlichen Portion Scheiße und Pisse ab! Wärend er am fressen war,und sich immer wieder übergeben mußte,züchtigte ich ihn mit Peitsche und Klammern,aber auch seine Genitalien kamen Behandlungstechnisch nicht zu kurz! Er windete sich vor Schmerzen und Ekel und stellte schnell fest wie schnell man satt sein kann,lach! Ich werde ihm noch zwei Tage länger Zeit geben endlich seine Aufgabe zu meiner Zufriedenheit zu erledigen,sollte das nicht der Fall sein geht das geile Spiel von vorne los!



16928_p.jpg 16930_p.jpg 16929_p.jpg 16931_p.jpg 16927_p.jpg 16926_p.jpg

Hahaha.... Heute hatten wir so ein richtiges Opfer bei uns. Der Loser sollte uns belustigen und ist wie behindert rumgehüpft, das beste war das es ihm auch noch gefallen hat so wie er mit seiner hässlichen Fratze gegrinst hat. Nach einer Weile hat er schmerzhaft zu spüren bekommen das er keinen Spaß zu haben hat. Langsam wich das Grinsen und wandelte sich zu jämmerlicher Angst. Nach unseren gemeinen Spielchen mit ihm, der Penispumpe, den Nippel klemmen und heftigen Tritten in seine Eier wusste er wer hier Spaß hat und wer nicht. Der Loser hatte noch nie als Toilette dienen müssen was ihm bei seiner nächsten Quälstufe an zu merken war. Jane hat ihm eine schöne braune Wurst in sein Maul geschissen die er nicht schlucken wollte oder konnte. Von mir gab es dann noch eine frische Sektdusche. Die ganze Jauche mussten wir ihm dann mit Gewalt in sein Maul stopfen. Und wieder haben wir eine Toilette entjungfert die sich verzweifelt dagegen sträubte *lach*.



16912_p.jpg 16916_p.jpg 16917_p.jpg 16915_p.jpg 16913_p.jpg 16914_p.jpg

Mit meiner Freundin Miss Jane mache ich heute einen Sklaven so richtig fertig. Der Wicht wird von uns geschlagen, getreten geohrfeigt und muss die Pisse von Miss Jane sowie meine Scheisse schlucken. Sein Arsch bekommt eine schöne rote Farbe vom drauf schlagen, seine Eier greife ich mir immer wieder so brutal das er nur noch schreien kann. So einen Spaß hatten wir schon länger nicht mehr, und unser Opfer sicher noch nie solche Schmerzen während der Nahrungsaufnahme *Smile*.



1
2
>>