1
2
3
4
5
>>

21265_p.jpg 21264_p.jpg 21262_p.jpg 21263_p.jpg 21267_p.jpg 21266_p.jpg

Seine Bewerbung und ein erster Trampling Test waren so gut das der Sklave nun seine finale Aufnahmeprüfung machen darf. Weil er noch nie Scheisse gefressen hat wurde er dafür auf eigenen Wunsch fixiert, ab diesen Moment gibt es kein zurück mehr. Miss Jane und Lady Chantal übernehmen nun die Kontrolle, sie scheissen in eine Schüssel und schieben ihm ein Löffel Scheisse nach dem anderen in seinem Mund, Jane fixiert dabei seinen Schädel, klappt den Unterkiefer zurück und Chantal füllt ihm den Mund. Dann wird ihm der Mund zugehalten. Er ist inzwischen schon von dem Geruch angewidert, mit den Schlucken hat er große Probleme aber die beiden Girls zeigen keine Gnade, sie verabreichen ihm die gesamte Schüssel. Zum Abschluss quälen sie seinen Schwanz, Chantal möchte sein Pissloch verschließen. Brutal versucht sie es zuzunähen und entschließt sich letztlich dafür einfach ein paar Tackernadeln hinein zu jagen. Nun ist der Test vorbei und er muss fixiert sitzen bleiben bis ihm die beiden vieleicht wieder brauchen.



20817_p.jpg 20813_p.jpg 20815_p.jpg 20818_p.jpg 20816_p.jpg 20814_p.jpg

Wir waren mal wieder sehr spendierfreudig, unser Sklave ’’ein wahrer Gourmet’’ lutscht genüsslich alles aus seiner Schale was wir hinein geben. Sein Essen besteht aus Scheisse, Pisse, Rotze und Kotze. Lange schleimige Fäden hängen ihm aus dem Mund während er brav alles runter würgt, dafür wird er aus allen Richtungen angerotzt, schließlich soll sein lunch auch gut rutschen beim schlucken. So ein köstliches Essen kannst du auch haben wenn du dich traust *Smile*.



20549_p.jpg 20547_p.jpg 20545_p.jpg 20544_p.jpg 20548_p.jpg 20546_p.jpg

Der alte Sklave bekommt noch mal knallhart gezeigt was es heist einer jungen arroganten Herrin zu dienen. Sie nimmt auf seine alten Knochen keine Rücksicht, er muss genauso wie ein durchtrainierter Sklave parieren. Ihre Befehle sind scharf und dulden keine Mätzchen die sich der Sklave bei anderen Herrinnen ab und zu erlaubt. Hier wird er auf trapp gebracht, jeder Befehl wird sofort ausgeführt, er wird angespuckt, getreten, geschlagen,gepeitscht, getrampelt und als Lebendklo benutzt. Lady Domi beherrscht den alten und behandelt ihm dabei wie Dreck. Er macht alles für sie und bekommt doch nur ihre Pisse und ihre Scheisse als Lohn.



20451_p.jpg 20453_p.jpg 20449_p.jpg 20450_p.jpg 20454_p.jpg 20452_p.jpg

Ein Typ hat eine Stallsession mit Lady Domi vereinbart. Er will getrampelt und vollgepisst werden bis er aufgibt. Domi hat ihre schwarzen Stiefel mit groben scharfkantigen Profil an, sie trampelt und springt damit auf seinen nackten Körper herum, seine Haut zeigt schon nach kurzen deutliche Spuren auf denen sie dann drauf pisst um den Schmerz der Wunden zu erhöhen. Dann kratzt sie fies mit der Sohle über seine Haut und fragt ihm immer wieder ob er aufgibt was er letztlich unter zu großen Schmerzen auch tut.



20417_p.jpg 20416_p.jpg 20414_p.jpg 20413_p.jpg 20418_p.jpg 20415_p.jpg

Ich bin mit Jane und Domi unterwegs, unser Sklave darf uns aus einen bestimmten Grund begleiten. Der Loser soll als Toilette her halten wenn es so weit ist. Als erstes muss Jane pisse, sie nimmt einen alten Kuchen und stampft ihn mit ihren Stiefeln in den Dreck, dann pisst sie sich darüber aus und lässt den Sklaven die dreckige Pampe fressen. Dann müssen Domi und ich auch pinkeln und erleichtern uns über seinen dreckigen Schädel. So schön voll gepisst darf der Drecks Köter allein zum Sklavenstall zurück laufen *Smile*.



20284_p.jpg 20286_p.jpg 20287_p.jpg 20283_p.jpg 20282_p.jpg 20285_p.jpg

Lady Domi scheisst ihrem Toilettensklaven einen fetten Haufen direkt ins Gesicht. Sein Maul ist schon randvoll, trotzdem liegt noch ein dicker Haufen obendrauf, Domi hat sich so richtig über ihm entleert und feuert dem Sklaven an schneller zu fressen damit es nicht noch länger stinkt. Sie stopft ihm alles ins Maul und pisst zum nachspülen noch mal in seine Kackfresse. Der Sklave wird behandelt wie Dreck, er ist eben nur eine lebende Toilette für Domi.



20406_p.jpg 20409_p.jpg 20410_p.jpg 20408_p.jpg 20407_p.jpg 20411_p.jpg

Ab und zu besuche ich meinen Sklaven der sein jämmerliches Leben in einen meiner außen Areale verbringen darf. Er bekommt meist nur Abfälle zu fressen, aber heute spendiere ich ihm mal eine halbe Konservendose Erbsensuppe. Nachdem er sich kurz über dieses Festmahl freuen durfte nehme ich ihm diese Freude auch gleich wieder. Er darf zusehen wie ich in seine Erbsensuppe scheisse, dann frisst er auf meinen Befehl etwas wiederwillig alles auf. Zum nachspülen bekommt er noch etwas Pisse. So gut bin ich zu meinen Nutzvieh, nicht mal meine Sklaven müssen auf die Wurst in der Suppe verzichten *Smile*.



20220_p.jpg 20222_p.jpg 20218_p.jpg 20223_p.jpg 20219_p.jpg 20221_p.jpg

Einer meiner Sklaven ist völlig fixiert im Fußboden eingelassen. Nur sein Gesicht schaut heraus, das einzige was er noch bewegen kann ist seine Zunge. Elaysa nutzt das gleich aus um ihre verschwitzten Füße zu reinigen und ich musste auf ein mal so dringend pissen das mir dieses Plumpsklo gerade recht war um mich vollkommen zu entleeren. Auch Domi nutzte das lebende Klo um sich auszupissen. Der Sklave war zwar schon völlig überfordert mit so viel Urin, aber was solls, ich musste noch scheissen und habe ihm noch eine schön saftige Ladung in den Hals gekackt.



20274_p.jpg 20273_p.jpg 20271_p.jpg 20272_p.jpg 20270_p.jpg 20269_p.jpg

Domi hat sich neue edle Pumps gekauft und probiert sie direkt auf einen lebenden Teppich aus. Der Sklave jammert unter den spitzen High Heels wodurch Domi ungehalten reagiert und ihm verspricht falls er nicht ruhig leidet ihm ins Maul zu Kotzen. Kurz später hat sie auch schon die Faxen dicke und setzt ihre Drohung um. Der Sklave hat nun ihre ekelhafte Kotze zu fressen, Domi kotzt sich den ganzen Magen leer und pisst zum Abschluss noch in sein dreckiges jammerndes Maul. Er schluckt und muss anschließend den Boden mit seiner Zunge cleanen, Domi treibt ihm dabei mit der Peitsche an und bezeichnet ihm als Opfer.



19809_p.jpg 19808_p.jpg 19807_p.jpg 19812_p.jpg 19810_p.jpg 19811_p.jpg

Ich liebe es neue Sklaven als Toilette auszubilden, dabei kann man so schön kreativ sein. Der Loser bekommt von mir Eierkuchen, gefüllt mit meiner Scheisse und Rotze. Seinen Fressnapf voller Pisse darf er ausschlürfen und sein jämmerlicher Körper bekommt unsere Stiefel und Peitschen zu spüren.



19958_p.jpg 19954_p.jpg 19955_p.jpg 19959_p.jpg 19956_p.jpg 19957_p.jpg

Oh mein Gott, was für ein dämlicher Sklave kann nicht mal ordentlich Pisse von zwei Girls schlucken. Dieser Loser stellt sich an wie der erste Sklave dem man als lebende Toilette benutzt. Als ihm Miss Jane dann noch ins Maul scheisst verliere ich völlig die Geduld und hole mir einen anderen Sklaven der die Reste fressen und die Sauerei vom Fußboden lecken muss. Immer dieser Aufwand mit solchen unfähigen Anfängern.



20036_p.jpg 20038_p.jpg 20037_p.jpg 20034_p.jpg 20035_p.jpg 20039_p.jpg

Heute besucht mich meine neue Freundin Lady Domi. Ich finde es zu geil wie streng sie mit Sklaven umgeht. Sie benutzt den Loser wie selbstverständlich als Toilette, tritt mit High Heels auf seinen nutzloser Körper herum und lässt ihm spüren wie wenig er wert ist. Lady Domi gefällt mir, mit ihr macht es mir noch mehr Spaß diese Nutzviecher zu misshandeln.



19813_p.jpg 19814_p.jpg 19817_p.jpg 19818_p.jpg 19816_p.jpg 19815_p.jpg

So wird ein Stiefellecker abgerichtet. Das kleine Nutzvieh bekommt ordentlich die Peitsche und unsere Heels zu spüren, seine Zunge darf erst jeden Fleck von unseren Stiefeln lecken, dann scheisst Miss Jane einen fetten Haufen direkt auf meine Boots. Der Loser muss natürlich alles mit seiner Zunge reinigen, die Scheisse wird runter geschluckt und der Boden ebenfalls gereinigt. Zum nachspülen pisse ihm direkt in sein Sklavenmaul, zukünftig wird der abgerichtete Stiefellecker jeglichen Dreck von unseren Solen lutschen, egal was dran klebt *Smile*.



19994_p.jpg 19991_p.jpg 19995_p.jpg 19992_p.jpg 19990_p.jpg 19993_p.jpg

Miss Jane lässt die Peitsche sprechen während sie ihren Köter trainiert. Als Leckerli scheisst und pisst sie ihm ins Maul, der Loser muss alles schlucken.



19773_p.jpg 19777_p.jpg 19772_p.jpg 19775_p.jpg 19776_p.jpg 19774_p.jpg

Zugegeben, ein Sklave der unter mir und Miss Jane liegt wenn wir mit unseren High Heels auf ihm rum trampeln hat eine Menge einzustecken, ich will aber das er das trotzdem ohne jedes Jammern und rumzappeln erträgt. Es wäre besser für ihm habe ich ihm vorweg angekündigt. Der Loser hat mir aber scheinbar nicht geglaubt und sich leicht bewegt während wir unsere High Hells in seinen Körper rammten. Als erste Konsequenz haben wir in sein dreckiges Sklavenmaul gepisst, dann waren seine Eier dran, etwas cbt macht immer Spaß *Smile* und zum Abschluss haben wir die Peitschen mit voller Wucht auf seinen jämmerlichen Körper zischen lassen. Er musste derweil den Boden von Pissresten und Spuckfitzen befreien. Was für ein Loser, dabei hätte er beim trampling nur still zu liegen brauchen, nun hat er die volle Packung bekommen.... selbst Schuld!



19630_p.jpg 19631_p.jpg 19629_p.jpg 19632_p.jpg 19628_p.jpg 19633_p.jpg

Meine Sklaven bekommen keine Impfung, ich verschwende doch kein Geld für diese Viecher. Die bekommen ihre Abhärtung wenn sie sich anstecken und dadurch Abwehrkräfte entwickeln. Ich habe gerade eine miese Erkältung mit Halsschmerzen und jeder Menge Eiter beim rotzen. Mal sehen wie lange es dauert bis sich mein Sklave ansteckt. Das Nutzvieh ist sowieso merkwürdig, er schluckt Pisse aber bekommt das würgen wenn ich ihm ins Maul rotze. Natürlich haben Miss Jane und ich ihm jede Menge Spucke und Pisse schlucken lassen, hoffentlich wird er schön krank davon, vor allem da er auch noch mein vollgeschnaubtes Taschentuch auslutschen musste *Smile*.



19501_p.jpg 19502_p.jpg 19504_p.jpg 19503_p.jpg 19505_p.jpg 19506_p.jpg

Ich bleibe auf einen Feldweg mit meinen Auto liegen. Der gerufene Mechaniker ist zu blöd seine Arbeit richtig zu machen. Der Loser denkt er kann mich verarschen. Nach etwas Überzeugung gehorcht mir der Loser aufs Wort, und ich kann mit ihm machen was ich will. Sein Maul benutze ich als Toilette, eine richtig schöne Ladung Scheiße bekommt er direkt in sein Maul gedrückt. Nachdem er alles geschluckt hat bekommt er noch eine Delikatesse als Kompott.



19444_p.jpg 19448_p.jpg 19445_p.jpg 19447_p.jpg 19446_p.jpg 19442_p.jpg

Heute bringe ich einen meiner Sklaven in sein neues Domizil, er fährt bei mir im Kofferraum mit und weis überhaupt nicht wo ich ihm einquartiere. Damit er nicht verhungert bekommt er noch eine warme Mahlzeit von mir. Erst pisse ich in sein Sklavenmaul, dann scheisse ich hinein. Der Wurm wagt es nicht irgendwas davon zu verschwenden, brav schluckt er alles runter wie es sich gehört. Damit er mich so schnell nicht vergisst quäle ich ihm noch ein wenig, der Teil macht mir immer am meisten Spaß. Wenn die Loser so schön um Gnade betteln *Smile*. Anschließend darf er dort allein zurück bleiben und sich an seine neue Heimat gewöhnen bis ich ihm irgendwann wieder brauche.



19422_p.jpg 19427_p.jpg 19424_p.jpg 19425_p.jpg 19423_p.jpg 19426_p.jpg

Miss Jane hat am Vortag einen Sklaven im Wald an einen Baum gefesselt, morgens schaut sie wie es ihm geht. Aber nicht ohne einen gemeinen Hintergedanken. Sie war noch nicht auf Toilette, sie will dem Sklaven in sein Maul scheissen. Das soll sein Frühstück sein sagt sie, der Sklave gehorcht und nimmt bereitwillig die warmen Würste in sich auf, dabei verschluckt er sich und spuckt Miss Jane an. Sie wird verdammt wütend auf ihm und tritt mit voller Wucht und ihren schwarzen Stiefeln auf den Sklaven ein. Auch ein Paar Tritte in die Eier muss er über sich ergehen lassen. Letztlich hat er aber brav die gesamte Scheisse aufgegessen.



19486_p.jpg 19481_p.jpg 19483_p.jpg 19485_p.jpg 19484_p.jpg 19482_p.jpg

Zum Anfang liegt mein Sklave auf dem Rücken mit einem Tramplingbrett auf seinem Bauch,sein kleiner Drecksschwanz schaut dabei durch ein Loch im Brett,ich trampel also genüsslich auf der Sau herum und habe seinen kleinen Sklavenschwanz an der Leine und führe diesen aus Spaß ein wenig Gassi! Ich ziehe und zerre nur zu meiner Belustigung und zu meinem Vergnügen an seiner ekelhaft behaarten Sklavennudel wärend ich mit meinem vollem Gewicht auf ihm stehe bis der kleine Wurm schreit und sich windet vor Schmerzen,cbt der extra klasse! Als der Loser anfängt mich zu langweilen beschließe ich ihn zu tiefst zu erniedrigen und pisse ihn in sein Sklavenmaul,und alles was daneben ging musste die Sau natürlich weg lecken. Dessen nicht genug beschloss ich ihm seine Drecksfresse voll zu scheißen und öffnete genüsslich weit meine geile Rosette und füllte sein lüsternes Sklavenmaul mit meiner göttlichen Scheiße! Er hatte gut zu tun alles zu schlucken aber lutsche vor Geilheit selbst seine Finger Blitze Blank. Ich erteilte ihm noch ein paar Lektionen und fügte dem Wurm grausame Schmerzen zu, danach steckte ich meinen Sklaven wieder in seine Zelle wo er bis heute noch auf seine Begnadigung wartet!



1
2
3
4
5
>>